Berufsschüler spenden 800 Euro für den Hospizverein Lichtenfels

Schüler/-innen der Berufsschule Lichtenfels spendeten im Beisein von Schulleiter OStD Jürgen Lichy 800 Euro an den Hospizverein Lichtenfels


Mit viel Engagement hatten sich die Schüler/-innen der staatlichen Berufsschule Lichtenfels im vergangenen Advent zum wiederholten Mal für einen sozialen Zweck eingesetzt. Unterstützt von ihren Lehrkräften hatten die Auszubildenden täglich an einem Stand in der Schule Punsch und Waffeln verkauft und weitere Aktionen angeboten. Mit dem Erlös in Höhe von 800 Euro bedachten sie diesmal den Hospizverein Lichtenfels.


Schwerpunkt der Hospizarbeit sei die Begleitung Schwerstkranker und Sterbender sowie die Beratung und Trauerbegleitung der Angehörigen, betonte die Vorsitzende des Vereins, Evelyn Kondruss. Hierzu brauche man immer wieder Menschen, die sich für diese ehrenamtliche Tätigkeit zur Verfügung stellen. Das Geld werde für die Aus- und Fortbildung der Hospizhelfer benötigt. So sei im Herbst wieder ein neuer Ausbildungskurs für Hospizhelfer geplant.

Evelyn Kondruss bedankte sich zusammen mit Beiratsmitglied Katja Enders herzlich für die großzügige Spende bei der Delegation der Berufsschule mit dem Schulleiter Hans-Jürgen Lichy, den Studienräten Martin Meißner und Katrin Gloss sowie den Schülersprechern Jessica Harrer, Christopher Hahn und Pascal Chike. 

Alfred Thieret