Koinor-Horst-Müller-Stiftung spendet 3000 Euro an den Hospizverein

Die Hospizvereinsvorsitzende Evelyn Kondruss (2. v. li.) und die Schatzmeisterin Brunhilde Zawidzki (links) bedankten sich herzlich bei der stellvertretenden Vorsitzenden der Koinor-Horst-Müller-Stiftung, Ina Kober-Naumann (rechts), für eine großzügige Spende von 3000 Euro zugunsten der Hospizarbeit

Am Mittwoch, 09. Dezember 2015, überreichte Ina Kober-Naumann in der Funktion als stellvertretende Vorsitzende der Koinor-Horst-Müller-Stiftung an den Hospizverein Lichtenfels eine großzügige Spende von 3000 Euro, mit der die vielfältige Arbeit des Hospizvereins finanziert werden soll. Sie machte deutlich, dass es der Stiftung ein Anliegen sei, soziale Projekte und hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen. Für diese großherzige Spende bedankten sich die Vorsitzende des Hospizvereins, Evelyn Kondruss (2. v. li.) und die Schatzmeisterin Brunhilde Zawidzki (links) sehr herzlich bei Ina Kober-Naumann (rechts). Schwerpunkt der Hospizarbeit sei die Begleitung Schwerstkranker und Sterbender sowie die Beratung und Trauerbegleitung der Angehörigen, betonte Evelyn Kondruss. Hierzu brauche man immer wieder Menschen, die sich für diese ehrenamtliche Tätigkeit zur Verfügung stellen. Das Geld werde für die Aus- und Fortbildung der Hospizhelfer benötigt. Zurzeit laufe ein halbjähriger Ausbildungskurs für Hospizhelfer, an dem sich 13 Personen beteiligen.          

Dr. Alfred Thieret